Kostenloser Versand bei Bestellungen über 200 CHF
Kostenlose und einfache Ruecksendung
Lieferung innerhalb von 48 Stunden
Ihr Einkaufswagen (0)

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Home Shop
Alle ansehen
Alle ansehen
Alle ansehen
Alle ansehen
Alle ansehen
19.04.2019

UYN Alpha Biking und Lorenza Menapace auf den extremen Trails des Mitas 4 Islands.

Fünf Etappen, 270 Kilometer, über 5000 Meter Höhenunterschied entlang technisch anspruchsvoller Trails im steten Gleichgewicht zwischen rauen Felsen und blauem Meer. Das Mitas 4Islands Stage Race, das vom 9. bis zum 13. April ausgetragen wurde, war ein einzigartiges Ereignis: ein MBT Etappenrennen über vier kroatische Inseln mit extrem hohem Schwierigkeitsgrad. Und wo die sportliche Anstrengung am größten ist, kommt UYN mit seiner Bekleidung ins Spiel, die eigens entwickelt wurde, um die Leistungen der Radfahrer zu steigern. 

Die Linie Alpha Biking war in der Version für Damen Protagonist des harten Rennens in Kroatien zusammen mit Lorenza Menapace, Riderin der Elite-Kategorie, die vom TransAndes bis zum TransAlp eine langjährige Erfahrung in Etappenmarathons vorzuweisen hat. Lorenza aus Tassullo im Trentino fuhr im Sattel ihres Titici Flexy MTB FS nach einem langen Kampf in der Spitzengruppe als Vierte ins Ziel. Ihr Outfit waren dabei das Alpha Biker-Trikot, die revolutionären Bib Shorts mit Hosenboden von UYN, die speziellen UYN MTB-Socken und die neue Unterwäsche Motyon - die technologisch fortschrittlichsten Produkte für extreme Herausforderungen.

Lorenza, wie lief es für dich beim Mitas 4Islands?

«Es war ein Rennen auf sehr hohem Niveau mit bedeutenden Mannschaften auf der Jagd nach Punkten für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft. Aus technischer Sicht war es sehr anspruchsvoll: Singletrails auf rutschigen Steinen, geführte Strecken und schwierige Anstiege ohne jede Verschnaufpause. Allein die herrlichen Aussichten auf das Meer sorgten für etwas Entspannung».

Bist du zufrieden mit dem Ergebnis?

«Meiner Teamkollegin, der Portugiesin Ilda Carina Silva Pereira, ging es nicht gut, und das hat unser Tempo verlangsamt. Aber wir haben bis zum Schluss unser Bestes gegeben. Wenn man mir am Start gesagt hätte, dass wir unter die ersten 10 kommen, wäre ich sofort dabei gewesen: Ich halte es für eine großartige Leistung».

Du hast das Alpha Biking Kit von UYN getragen, wie hast du dich darin gefühlt?

«In meiner Karriere habe ich die besten Artikel vieler Marken ausprobiert, aber UYN ist etwas Besonderes: Es bietet mehr als die anderen, wenn du es zum ersten Mal trägst, möchtest du es nie wieder ausziehen».

Welche Eigenschaften sollte deiner Meinung nach die perfekte Biker-Kleidung haben?

«Bei MTB-Rennen ist die Qualität der Shorts von grundlegender Bedeutung. Sie müssen atmungsaktiv sein, damit die Haut trocken bleibt, und immer am Körper anliegen. Der Hosenboden sollte außerdem die richtige Stärke haben, um maximalen Komfort zu gewährleisten.»

Wie beurteilst du also die Bib Shorts von UYN?

«Sie sind großartig. Man kann sagen, dass ich sie unter echt extremen Bedingungen getestet habe, auf Felsen und bei starker Feuchtigkeit: Ich hatte nicht die geringsten Probleme. Man erkennt sofort die hohe Qualität ihrer Struktur: Sie behindern nicht, wirken hauchdünn, sind kaum wahrnehmbar und garantieren gleichzeitig höchsten Komfort. Absolut unvergleichlich. Auch das Trikot fand ich toll, ich mag das angenehme Gefühl auf der Haut. Und mir gefällt der Stil, ein richtiger Hingucker, viele haben mich danach gefragt.»

Ein oft unterschätzter, jedoch sehr wichtiger Teil des Outfits sind die Socken.

«Ich habe die speziellen MTB-Socken von UYN getragen: Sie trocknen unglaublich schnell und schützen den Fuß an den richtigen Stellen. Einfach perfekt».

Erzähle uns, wie du dich auf deinem Titici Flexy MTB FS fühlst.

«Ein Superbike, keine Frage. Bergauf zeigt es eine fantastische Bodenhaftung, bergab ist es stabil, schert nicht aus, und der Lenkradius ist eng, aber nicht übertrieben. Es ist, als würde es eine Einheit mit dem Fahrer bilden, ein Mountainbike, das dir Spaß macht».

Photo: Copyright © Sportograf 2008-2019