Kostenloser Versand bei Bestellungen über 150 €
Kostenlose und einfache Rücksendung
Lieferung innerhalb von 48 Stunden
Ihr Einkaufswagen (0)

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Home Shop
Alle ansehen
Alle ansehen
Alle ansehen
26.06.2019

Die italienische Ski-Nationalmannschaft bereitet mit UYN eine Top-Saison auf dem Stilfserjoch vor.

Die italienische Bekleidungsmarke, offizieller Lieferant der Unterwäsche und Socken, zusammen mit der italienischen Nationalmannschaft beim ersten Treffen hoch oben. Goggia, Brignone, Fill und Mannschaftskameraden: große Begeisterung bei der Rückkehr in den Schnee.

Es ist höchste Zeit, die Skier wieder anzuschnallen. Auf dem Gletscher des Stilfserjochs, auf einer Höhe von über dreitausend Metern, beginnt die neue Saison der italienischen Meister. Vom Montag, den 24., bis Samstag, den 29. Juli, nahmen die Gruppe der Rennskifahrer und die Damen-WM-Mannschaft am ersten Treffen auf den Schneepisten zwischen Veltlin und Südtirol teil. 

Die italienische Marke UYN - zum zweiten Mal in Folge mit ihrer Hightech-Unterwäsche und ihren Socken an der Seite der Nationalmannschaft - hat die Athleten während des Trainings begleitet, um ihre Eindrücke zu sammeln und die Vorbereitung auf eine Saison mitzuerleben, die spannend sein wird. 

Am Stilfserjoch trafen sich die Skistars Sofia Goggia und Federica Brignone mit dem Team der Allroundtalente Marta Bassino, Francesca Marsaglia, Elena Curtoni, Karoline Pichler, Laura Pirovano, Nicol und Nadia Delago, Roberta Melesi, Roberta Midali und Verena Gasslitter unter der technischen Leitung von Giovanni Feltrin und Gianluca Rulfi. 

Der Verantwortliche des italienischen Abfahrtsteams Alberto Ghidoni leitete hingegen das Training der „Jets" Emanuele Buzzi, Mattia Casse, Matteo Marsaglia und Peter Fill. Auch die Athleten der Snowboard-Nationalmannschaft nahmen am Höhentraining teil. Allen geht es darum, nach der wohlverdienten Ruhephase ihren Elan und Teamgeist wiederzufinden. 

Goggia: „Energiegeladen und voller Vorfreude auf die neue Saison mit Blick auf Mailand-Cortina 2026".

Das Programm des Treffens umfasste Trainingsläufe auf dem Gletscher ab 6.30 Uhr morgens, damit die hohen Temperaturen dieser Tage vermieden werden konnte. Sobald die Skier abgelegt waren, galt der Nachmittag dem gezielten Training im Fitnessstudio oder auf den Rollskiern. „Am ersten Schultag die Bänke zu drücken, ist immer aufregend“, lächelt Olympiasiegerin Sofia Goggia. „Spaß beiseite, es gibt viel zu tun und viel zu lernen. Ich freue mich wirklich sehr auf die neue Saison, besonders nach diesem Wochenende, an dem wir den Zuschlag für die Olympischen Winterspiele 2026 in Mailand und Cortina miterlebten. Das Glücksgefühl liegt greifbar in der Luft. Die Rückkehr auf die Skier mit UYN war optimal, ihre hochwertigen Materialien ermöglichen es uns, immer an der Spitze zu sein.

Brignone: „Ich habe Lust, mich wieder zu engagieren und für eine große Saison zu trainieren.“

Auch Federica Brignone ist sehr begeistert. „Ich habe meine Skier wieder hervorgeholt, nachdem ich zwei Monate in Shorts und T-Shirts zugebracht habe. Es ist immer aufregend und auch eine Herausforderung, sich wieder an die Skischuhe und die dicke Kleidung zu gewöhnen", sagt der Skimeisterin aus dem Aostatal. „Dies ist ein entscheidender Moment. In den letzten zwei Jahren habe ich aufgrund von Verletzungen oder körperlichen Problemen nicht auf Skiern gestanden, aber dank des korrekten athletischen Trainings konnte ich mich trotzdem gut auf die Rennen vorbereiten“.

Bis zur Eröffnung des Weltcups in Sölden am Samstag, den 26. Oktober, sind es noch vier Monate, aber man beschäftigt sich schon gedanklich mit der neuen Saison: „Es ist schwierig, die letzte Saison zu beurteilen: Ich hatte wohl positive Ergebnisse, aber alles in allem habe ich die Ziele, die ich mir selbst gesetzt hatte, nicht erreicht. Deshalb kann ich es kaum erwarten, mich wieder neu zu engagieren. Ich habe im Frühjahr sehr gut trainiert und freue mich darauf, wieder Ski zu fahren und mich auf eine tolle Saison vorzubereiten“.

Wie im vergangenen Jahr wird UYN ihre Leistung mit High-Tech-Produkten unterstützen: „Für uns alle ist die Unterwäsche von UYN sehr wichtig. Im Rennen und beim Training gibt es unterschiedliche Witterungsbedingungen, von -20° bis +15°, aber der Körper behält immer die richtige Temperatur. UYN gibt der Bewegung freien Lauf, du fühlst die Kleidung fast nicht, und dein Körper kann 100%ige Leistungen erbringen. Ich leide an Dermatitis und Hautbeschwerden, aber mit UYN hatte ich den ganzen Winter über keine Probleme. Ich schätze es auch sehr, dass UYN größten Wert auf die Nachhaltigkeit sowohl bei den Materialien als auch bei der Produktion legt: ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt".

Fill: „Nach einer schwierigen Saison träume ich davon, wieder einmal einen Pokal zu schwenken.“

Das Treffen auf dem Stilfserjoch war für Peter Fill eine Gelegenheit, nach einer von körperlichen Problemen geprägten Saison wieder neu zu beginnen: „Letztes Jahr musste ich lange Zeit aussetzen, daher ist der Wunsch, wieder auf die Bretter zu steigen, sehr groß. In dieser Vorbereitungsphase ist es entscheidend, körperlich gut trainieren zu können“, erklärt der Veteran der italienischen Abfahrtsläufer und Sieger in zwei Spezialdisziplinen. „Jeden Tag arbeitest du für die nächste Saison und die nächsten Rennen: Ich möchte am Abfahrtstor mit den Besten starten. Zweimal den Weltcup in der Abfahrt zu gewinnen, war ein großes Erlebnis; nun hoffe ich, nochmals einen Pokal in die Höhe stemmen zu können“. 


UYN wird Fill vom Kitzbüheler „Heiligtum“ (wo 2016 der Carabiniere aus Kastelruth triumphierte) bis zu den Abfahrten von Bormio, von den Tücken des Saslong bis zum spektakulären Lauberhorn von Wengen bei den spannendsten und anspruchsvollsten Wettkämpfen begleiten: „Wenn man sich beim Rennen verausgabt, ist es gut, sich auf eine hochwertige Unterwäsche verlassen zu können, in der man sich wohlfühlt und die es einem erlaubt, sich nur auf die körperliche Anstrengung zu konzentrieren, um sein Bestes zu geben. Die Unterwäsche und Socken von UYN sind perfekt für uns Athleten, genau das, was wir brauchen.

UYN Natyon, die Linie der Champions

UYN versorgt alle Athleten des italienischen Wintersportverbandes mit der Unterwäsche und den Socken der Kollektion Natyon, die mit den Farben der Nationalmannschaft personalisiert und für Höchstleistungen konzipiert sind. Natyon steht für die besten Technologien der Textilindustrie zur Wärmeregulierung und Bewegungsfreiheit, sowie für die Verwendung des exklusiven Natex-Garns, einer 100 % pflanzlichen Faser, die das Gewicht um 25 % reduziert und die Trocknungszeit im Vergleich zu vergleichbarer Kleidung aus Nylon halbiert. UYN ist zusammen mit sieben weiteren Top-Nationalmannschaften ein führender Akteur in der Welt des Wintersports: Österreich, Frankreich, Deutschland, Slowenien, Russland, Slowakei und die Vereinigten Staaten.