Kostenloser Versand bei Bestellungen über 150 €
Kostenlose und einfache Rücksendung
Lieferung innerhalb von 48 Stunden
Ihr Einkaufswagen (0)

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Home Shop
Alle ansehen
Alle ansehen
Alle ansehen
29.10.2019

Venedig-Marathon 2019: Eine Party mit 13 000 Läufern auf der Gästeliste! Viele von Ihnen trugen ein technisches Laufshirt von UYN.

Ein fast schon magischer Event! Bereits im zweiten Jahr übernahm UYN eine führende Rolle beim Huawei Venedig-Marathon. Am 27. Oktober lockte dieses prestigeträchtige Renne über 13 000 Läufer in eine der schönsten Städte der Welt. Während das Wetter 2018 mit Dauerregen die Läufer zusätzlich forderte, sorgten 42,195 Kilometer Sonnenschein in diesem Jahr dafür, dass der Marathon zu einer großen Lauf-Party wurde. 


Der Kurs schlängelte sich von der Villa Pisani in Stra über die Riviera del Brenta und die Ponte della Libertà bis ins Zentrum von Venedig. Dabei überquerten die Teilnehmer 14 Brücken über die berühmten Kanäle der Stadt und liefen über den spektakulären Markusplatz, bevor sie die Ziellinie bei der Riva Sette Martiri erreichten. Ein Wirbelwind von Emotionen, Begeisterung, Freundschaft und Farben fegte durch die historische Stadt. Besonders gut zu sehen waren dabei immer wieder die Läuferinnen und Läufer mit den rosa und blauen Laufshirts von UYN. Speziell für den Venedig-Marathon kreiert, wurde das Shirt von Tausenden Läufern stolz bis ins Ziel getragen.

Als technischer Sponsor des Events produzierte UYN 6000 Performance-Lauf-Shirts für die Marathon Teilnehmer. Zusätzlich wurden 2000 Helfer des Organisationsteams mit T-Shirts, einer zweiten Lage, sowie wasserdichten Jacken ausgerüstet. „Worte und Bilder reichen nicht aus, um das Gefühl zu beschreiben, das man bei einem solchen Rennen bekommt, auch wenn man selbst nicht teilnimmt“, sagte Giuseppe Bovo, UYNs Brand Manager. Bovo ließ es sich dann auch nicht nehmen, die Podiumspreise für die Gewinner im Ziel zu überreichen. „Genau diese Emotionen sind es, die uns stolz machen, bei einem so großen Event wie dem Venedig-Marathon als technischer Sponsor zu agieren.“

Und wer hat gewonnen? Bei den Männern siegte der Äthiopier Lencho Tesfaye Anbesa mit einer Zeit von 2:10:49, während sich die Kenianerin Judith Korir in 2:29:20 den ersten Platz bei den Damen sicherte.

Video: Marco Piacca
Interview: Mattia Bazzoni
Photo: Mattia Ragni